Drucken
Zugriffe: 3340
Der Gasspeicher dient der flexiblen Zwischenlagerung des Klärgases, also zur Aufnahme der Differenz zwischen Klärgasproduktion und dem Verbrauch in der Klärgasaufbereitungsanlage.
Der Gasspeicher besteht aus einer formgebenden Aussenmembran sowie einer Innen- und Bodenmembran, die den eigentlichen Speicherraum bilden. Falls der Speicher voll ist oder falls aus einem anderen Grund Gas abgelassen werden muss, kann dieses über die Gasfackel verbrannt werden.

Technische Daten Gasspeicher

Typ Doppelmembran Gasspeicher
Anzahl  1
Volumen 400 m3
Gaszusammensetzung 60 bis 65% Methan (CH4) und 35% bis 40% CO2

Technische Daten Gasfackel

Verbrennungsmenge max. 150 Nm3/h
Verbrennungstemperatur 800 bis 1’000 °C