Drucken
Zugriffe: 1194
Bei Regen wird der Zufluss auf die Kapazität der ARA gedrosselt und das überschüssige Abwasser zu den Regenbecken geleitet. Zuerst wird das Fangbecken gefüllt, wo der erste Schmutzstoss aufgefangen wird. Ist dieses voll, füllt sich zusätzlich das Durchlaufbecken. Wenn auch dieses gefüllt ist, überläuft das Abwasser in den Vorfluter. Nach der Re-genperiode wird das Abwasser aus beiden Becken in den Zulauf der ARA gefördert und die Becken mit Spülkippen gewaschen. Dazu werden diese mit Wasser aus dem Ablauf der ARA gefüllt und auf einmal entleert, wodurch ein Wasserschwall entsteht. Falls grosse Mengen an schädlichen Stoffen zur ARA gelangen, können diese im Havariebecken aufgefangen werden. Über den drei Becken ist ein Renaturierungsgebiet entstanden.

Technische Daten

Anzahl je 1 Durchlauf-, Fang- und Havariebecken
Inhalt Durchlaufbecken  930 m3
Inhalt Fangbecken 1’080 m3
Inhalt Havariebecken 965 m3